Kannste so machen, ist dann halt kacke

Erchienen am 17.09.2019

Der preisgekrönte Mundstuhl-Komiker mit einem Roman für alle, die echte Männerfreundschaft und späte Thekenabende lieben – und dabei alles, aber auch wirklich alles für die Familie tun würden…

Ein grün-schleimiger Abnehmsmoothie zum 45. Geburtstag. Eine Ehe in der Flaute. Eine verliebte Teenagertochter, die ihn plötzlich nur noch „Papa, du Opfer“ nennt. Der Job ist auch weg, bleibt nur noch Bier trinken in der Lieblingskneipe „Kaschemme“. Oder? Wie schlägt sich ein Mittvierziger durchs Leben, wenn plötzlich alles schwieriger zu werden scheint?

Familienmensch Tobi Werner dachte eigentlich, dass es nicht mehr schlimmer werden kann. Aber da hat er sich getäuscht. Orientierungslos torkelt er in einem rosafarbenen Ganzkörperhasenkostüm und blutiger Nase über den Rasen eines voll besetzten Fußballstadions. Kann man so machen, ist dann halt Kacke. Nicht, wie es dazu kam, ist nun die entscheidende Frage für ihn, sondern wie zum Teufel er da wieder herauskommt.

DER AUTOR

LARS NIEDEREICHHOLZ, Jahrgang 1968, lebt mit seiner Familie in Bad Homburg bei Frankfurt/Main und hat den Humor zu seinem Beruf gemacht. Gemeinsam mit Ande Werner ist er das erfolgreiche Comedy-Duo MUNDSTUHL, das seit 1996 die Bühnen der Republik unsicher macht.
Nach „Unknorke“ und „Mofaheld“ steht nun mit „KANNSTE SO MACHEN, IST DANN HALT KACKE“ sein dritter Roman in den Startlöchern, der sich mit der urkomischen Midlife-Crisis eines überforderten Vaters pubertierender Kindern befasst.

Wenn Lars Niedereichholz nicht gerade schreibt, mit Mundstuhl auf Tournee ist oder Zeit mit seiner Familie verbringt, beschäftigt er sich gerne mit seinem Oldtimer-Porsche und unternimmt Motorradtouren. Ab August ist er mit MUNDSTUHL auf „Flamongos“-Tour durch ganz Deutschland.

Start typing and press Enter to search

Beitragsbild Bücher und HörspieleBuchtitel Sehnsucht nach St. Kilda