Der Tote im Watt

am 08.04.2013 um 20:15 Uhr im ZDF

mit Petra Schmidt-Schaller, Max von Pufendorf u.v.m.

Das Schlachtfeld Familie – von Esther Hechenberger Redaktion Fernsehspiel I

 „Janne (Petra Schmidt-Schaller), eine aufstrebende junge Cellistin, ereilt in Berlin ein furchtbarer Anruf: Ihr geliebter Bruder Erik (Max von Pufendorf) wurde auf besonders heimtückische Art und Weise ermordet. Jannes Familie fragt sich fassungslos, wer Erik, dem beliebten und erfolgreichen Erben der Fleckers, nach dem Leben trachten wollte?

Janne, die länger nicht zu Hause in Cuxhaven war, insistiert und bohrt herum – in Angelegenheiten, die ihre bekannte Familie bisher jahrelang unter Verschluss gehalten hat. Ihr Bruder Meinhard (Max von Thun) hilft ihr.

Jannes Vater, der Patriarch Paul Flecker (Thomas Thieme), will Janne unbedingt als Nachfolgerin der Werft wissen. Aber ihre Eltern verhalten sich sonderbar. Bis Paul damit herausrückt, der Mord habe sicher ihm gegolten.

Eine herausragende Petra Schmidt-Schaller leitet den Zuschauer durch dieses Schlachtfeld Familie, in der die Konflikte durch viele abhängige Strukturen tief sitzen. Schmerzhaft und anrührend ringt sie mit ihrem Übervater. Janne erfährt die Wahrheit über ihre Vergangenheit parallel zur Aufklärung an Eriks Tod. Drama und Krimi bedingen sich in dieser Geschichte gegenseitig.

Regisseurin Maris Pfeiffer ist ein geheimnisvoller und vielschichtiger Montagsfilm gelungen. Starke Schauspielerleistungen prägen ihre präzise Regie. Allen voran ist Jannes Familie mit Thomas Thieme, Corinna Kirchhoff, Max von Thun und Valerie Koch überzeugend besetzt. Gemeinsam verleihen sie allen familiären Differenzen und Abhängigkeiten, die „Der Tote im Watt“ erzählt, Kraft und Zerbrechlichkeit, Wucht und Tiefe.“

Foto: © Georges Pauly

Start typing and press Enter to search

Beitragsbild TV-FilmBeitragsbild TV-Film