Kleine Morde

ab 20.09.2012 im Kino

 

In der Hauptrolle der 15-jährige Paul Falk (Sohn von Dieter Falk)
Günther Kaufmann in seiner letzten Filmrolle
In weiteren Rollen: Uwe Ochsenknecht, Jimi Blue Ochsenknecht, Ann-Katrin Kramer, Jasmin Schwiers, Udo Schenk, Dave Kaufmann u.v.a.

Regie und Buch: Adnan G. Köse
Kamera: James Jacobs
Produktion: SteelWorX Film Production GmbH, Neslihan Duy, Eyyüphan Duy
Verleih: STUDIOCANAL

Das Produzentenehepaar Neslihan und Eyyüphan Duy LEBT den Ruhrpott. Hier hat Eyyüphan Duy unter Tage gearbeitet, hier hat er seinen alten Schulfreund Adnan G. Köse wieder getroffen, hier wurde die Idee zum ersten gemeinsamen Kinofilm geboren, hier wurde gedreht und hier findet auch die Kinopremiere statt.

In Duys Lebenslauf spiegelt sich die Wandlung des Potts wider: So wie die ehemalige Bergbau- und Industrieregion in den letzten Jahren bunter und vielfältiger geworden ist und der Pott sich zur Kulturmetropole entwickelt hat, ohne seine wahre Identität aufzugeben, so hat  auch  Eyyüphan Duy seinen Debütfilm „Kleine Morde“ im Ruhrgebiet gedreht und gleichzeitig eine globale Thematik thematisiert: Gewalt unter Jugendlichen

Deutschland in naher Zukunft: Die Kriminalität ist außer Kontrolle und selbst Kinder müssen sich vor Gericht verantworten. So auch der außergewöhnlich intelligente 12-jährige Martin (Paul Falk), Sohn eines angesehenen Richters (Uwe Ochsenknecht), der verdächtigt wird, einen kleinen Jungen ermordet zu haben. Die Staranwältin Julia Corner (Ann-Kathrin Kramer) übernimmt den Fall und versucht die Unschuld ihres jungen Mandanten zu beweisen. Je länger sie nach Informationen sucht, desto mehr Leute machen sich verdächtig, den Mord begangen zu haben. So auch Martins bester Freund, der Taxifahrer Viktor Gumm (Jimi Blue Ochsenknecht). Doch wer war am Ende so grausam, das Verbrechen wirklich zu begehen?
KLEINE MORDE ist ein spannendes und berührendes Drama von Regisseur Adnan G. Köse („Lauf um dein Leben“, „Homies“), der auch das Drehbuch schrieb. In der Rolle des Hauptangeklagten Martin brilliert in seinem Kinodebüt der 15-jährige Paul Falk. Seine Anwältin spielt Ann-Kathrin Kramer („Homies“). In weiteren Rollen sind Uwe Ochsenknecht („Das Boot“, „Zweiohrküken“, „Männersache“), dessen Sohn Jimi Blue Ochsenknecht („Die wilden Kerle“, „Homies“), Jasmin Schwiers („Otto’s Eleven“) und, in seiner letzten Rolle, Günther Kaufmann („Wickie und die starken Männer“, „Homies“) zu sehen.
SteelWorX dankt der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF sowie dem Koproduzenten Alexander von Glenck ganz herzlich. Sie haben mit ihrer Unterstützung die Realisierung des Films erst möglich gemacht.

Start typing and press Enter to search

Beitragsbild TV-FilmBeitragsbild TV-Film