Der Regisseur

Erschienen am 01.03.2011

Nach seinem viel beachteten Werk  „Angst zu atmen“ ist 2011  das zweite Buch von Rolf von Sydow erschienen. Ein autobiographisches Tagebuch mit Lebenserinnerungen aus den Jahren 1948 bis 1983. Er erzählt in unzähligen Anekdoten, wie er als junger Mann in der Fernsehbranche Fuß fasste und zu einem der bedeutendsten Regisseure Deutschlands wurde, der über 130 Filme und Fernsehspiele drehte. Der 87-jährige gilt als Vater zahlreicher „Tatort“- und „Durbridge“-Krimis.  Außerdem verfilmte er etliche Romane von Rosamunde Pilcher und führte Regie in der TV-Serie „Zwei Münchner in Hamburg“.

Von Sydow hat mit allen namenhaften Schauspielern zusammen gearbeitet und wie kein zweiter die deutsche Fernsehgeschichte miterlebt und mitbestimmt – nicht zuletzt als Leiter des Fernsehspiels beim Südwestfunk (1973-77) sowie beim Saarländischen Rundfunk (1977-79).

„Der Regisseur“ ist nicht nur ein Blick in das Leben Rolf von Sydows, sondern spiegelt auch ein Stück Zeit- und Filmgeschichte wider. „Der Regisseur“ zeigt auch die Schattenseiten des Film- und TV-Geschäfts im Deutschland.

Viele der auftretenden Personen sind noch heute in Produktionen zu sehen. Rolf von Sydow erzählt, was zum Teil selbst der Klatschpresse verborgen blieb, bleibt dabei aber vornehm und zurückhaltend und wird nie reißerisch.

Für den Leser wird Filmproduktion greifbar und es ist ein großes Vergnügen zu erfahren, wie es bei den Dreharbeiten zu vielen Filmen zuging: eine heile Welt wurde vorgegaukelt, die Wahrheit war aber von Turbulenzen und Skandälchen durchzogen.

„Der Regisseur“ erscheint im Berliner Vorwärts-Verlag.

Start typing and press Enter to search

Beitragsbild Bücher und HörspieleBeitragsbild Bücher und Hörspiele