Deborah Kagel: Mit Kind und Kagel – Der Fadenschein muss gewahrt bleiben

Erscheint am 05. Mai 2021

Deborah Kagel ist die Tochter ungewöhnlicher Eltern: Ihr Vater Mauricio Kagel ein weltbekannter Komponist und Regisseur und ihre Mutter Ursula Burgardt-Kagel eine anerkannte Künstlerin. Ungewöhnlich war daher auch das Aufwachsen und Familienleben – und als Tochter zweier Künstlerpersönlichkeiten nicht immer leicht.

In ihrem Buch »Mit Kind und Kagel« teilt Deborah Kagel ihre Erinnerungen an ihre Kindheit und Jugend. Mit einem umfangreichen Bildteil und privaten Familienfotos bietet sie den Leser*innen die Möglichkeit mit einzutauchen. Ihre Eltern Ursula Burghardt-Kagel (22.12.1928–04.12.2008) und Mauricio Kagel (24.12.1931–18.09.2008), kamen 1957 aus Buenos Aires nach Köln, wo sie Zeit ihres Lebens wohnten und ihre beiden Töchter großzogen. Geprägt von der besonderen Ära eines kreativen und kulturellen Wiedererwachens nach dem Krieg und der Emigration, Neuer Musik und Bildender Kunst, beschreibt Deborah Kagel – ganz privat – das Leben der Kagels zuhause in Köln, Reisen und Engagements, ihre für sie als Kind ganz selbst-verständlichen Begegnungen mit vielen der interessantesten Köpfe der Kunst- und Kulturszene der 60er, 70er und 80er Jahre, Wegbegleitern, Freunden und Kollegen der Eltern, ein weltoffenes, internationales Künstler- und Familienleben, aber auch das immer wieder schwierige und kontroverse Verhältnis zu ihrem Vater Mauricio Kagel.


Deborah Kagel
„Mit Kind und Kagel. Der Fadenschein muss gewahrt bleiben“
Lots of Dots Publications
(ausschließlich über die Webseite des Verlags und über den stationären Buchhandel zu beziehen), 264 Seiten, 34,00 Euro


Die Autorin:

Deborah Kagel ist die älteste Tochter des Komponisten und Regisseurs Mauricio Kagel und der Malerin und Bildhauerin Ursula Burghardt-Kagel. Sie wurde in Köln geboren und ist dort zusammen mit einer jüngeren Schwester aufgewachsen.

Nach dem Abitur zog sie für ein Studium nach Israel und ging im Anschluss an die Universität der Künste in Berlin (Abschluss als Diplom-Kostümbildnerin). Es folgten Engagements als Kostüm- und Bühnenbildnerin, bundesweit und in den USA.

1993 erhielt sie ein Fulbright-Stipendium für ein Kunststudium an der NYU Tisch School of The Arts (MFA) in New York. Anschließend arbeitete sie in den USA und in Deutschland in der Film- und Fernsehbranche.

Ab 2002 studierte sie an der NYU Silver School of Social Work (MSW). 2004 übernahm sie eine Stelle als Licensed Clinical Social Worker an einer Städtischen Klinik in New York City, wo sie als Psychotherapeutin tätig war.

Seit 2014 lebt Deborah Kagel als Malerin und Psychodynamic Coach in Santa Barbara, Kalifornien.

Start typing and press Enter to search

Beitragsbild Bücher