Die Rosenheim-Cops – Winterspezial: Mörderische Gesellschaft

am 29.12.2021 um 20.15 Uhr im ZDF

Foto: © ZDF / Bojan Ritan

mit Dieter Fischer, Igor Jeftic, Karin Thaler, Marisa Burger, Max Müller, Paul Brusa, Alexander Duda, Christian K. Schaeffer, Sina Wilke, Ursula Maria Burkhardt

in Episodenrollen: Michaela May, Sophie Rogall, Ante Brekalo, Eva Wittenzellner, Patricia Meeden, Stefan Voglhuber, Leopold Hornung, Thomas Unger, Sabine Lorenz, Nadine Menz, Teresa Sperling, u.v.a.


Inhalt:

Die winterliche Idylle in Oberbayern trügt. In einem See entdecken zwei Spaziergängerinnen eine Wasserleiche. Die Kommissare Stadler (Dieter Fischer) und Hansen (Igor Jeftić) nehmen die Ermittlungen auf. Der Tote ist der seit Monaten vermisste Sebastian Herrling, der damals zu einer Klettertour aufgebrochen und nie wieder heimgekehrt ist. Schnell stellt Pathologin Mai (Sina Wilke) fest, dass der Mann erschlagen und dann im See versenkt wurde. Er stammt aus einer schwerreichen Industriellenfamilie: Die Herrling-Werke sind einer der größten Arbeitgeber in der Umgebung. Die Geschwister des Opfers, Martin (Leopold Hornung), Frank (Thomas Unger) und Feline (Teresa Sperling) sowie Sebastians Freundin Judith (Sabine Lorenz) hätten allesamt Motive gehabt, Sebastian zu ermorden. Und so dauert es nicht lange, bis ein Verdächtiger festgenommen werden kann. Aber die Dinge erscheinen manchmal einfacher, als sie sind.
Als überraschend eine zweite Leiche auftaucht, werden die Kommissare auf die Probe gestellt. Am Ende gelingt es ihnen dank ihres kriminalistischen Instinkts und ihrer langjährigen Erfahrung, beide Morde aufzuklären.
Frau Grasegger (Ursula Maria Burkhart) freut sich: Ihre Idee, mittels einer großen Tombola die Kasse ihres Kleingartenvereins aufzufüllen, kommt sehr gut an. Kollegen, Vereinsmitglieder und Menschen aus der Nachbarschaft spenden schöne Dinge, die als Gewinne verlost werden sollen. Als Stockl (Marisa Burger) prüft, ob die Beleuchtung eines gespendeten Globus noch funktioniert, macht sie eine Entdeckung: In seinem Inneren ist ein Bündel Geldscheine versteckt. Fast 12 000 Deutsche Mark! Achtziger (Alexander Duda) recherchiert, und es stellt sich heraus: Das Geld stammt aus einem Banküberfall vor über 30 Jahren. Der Überfall wurde nie aufgeklärt, das Geld blieb verschwunden. Alle machen sich auf die Suche nach dem unbekannten Spender des Globus. Vielleicht lässt sich der Bankraub noch aufklären und sogar ein üppiger Finderlohn kassieren.

 

DIE ROSENHEIM-COPS: MÖRDERISCHE GESELLSCHAFT ist eine Produktion der Bavaria Fiction GmbH (Produzent: Alexander Ollig) im Auftrag des ZDF (Redaktion: Christof Königstein, Axel Laustroer). Regie führte Herwig Fischer, hinter der Kamera stand Simon Zeller. Das Drehbuch stammt von Jessica Schellack und Kerstin Oesterlin.

Start typing and press Enter to search